Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Anubispavian

Informationen zur Affenart

Anubispavian Familie / Ordnung / Unterordnung:
Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae) / Primaten (Primates) / Trockennasenaffen (Haplorhini)

Lateinischer Name:
Papio anubis

Beschreibung:

Die langgezogene an einen Hund erinnernde Schnauze und das Hinterteil des Anubispavians sind dunkel bis schwarz und haarlos. Der Rest seines Körpers ist mit einem grünlich- grau bis braunen Fell ausgestattet, das beim Männchen an Schulter und vorderer Rückenpartie eine Mähne mit längeren Haaren bildet.Das erste Stück seines Schwanzes steht nach oben, während der Rest nach unten gebogen getragen wird.

Diese in Afrika beheimatete Pavianart ist tagaktiv und hält sich bevorzugt am Boden von Grassteppen auf, aber sie kommt auch in anderen Gebieten gut zurecht. Lediglich zum Schlafen ziehen sich die Tiere gerne auf Bäume oder schwer erreichbare Felsklippen zurück. Die in großen Gruppen gemischten Geschlechts lebenden Paviane mit komplexem Sozialverhalten leben überwiegend vegetarisch von Gräsern, Nüssen, Knollen Blättern und Obst, aber auch Eier, Jungvögel oder andere Tiere bis zu Gazellengröße werden mitunter gejagt.

Anubispaviane haben eine Lebenserwartung von 25-30 Jahren und werden mit 5-8 Jahren geschlechtsreif. Ist ein Weibchen paarungswillig, kann es zu heftigen Streitereien unter den Männchen kommen. Nach erfolgreicher Paarung folgt eine Tragzeit von 180 Tagen bevor das Jungtier zur Welt kommt. Das anfangs schwarz gefärbte Jungtier wird nach einem Jahr entwöhnt und bei Eintritt der Geschlechtsreife müssen die Männchen die Gruppe, in der sie geboren wurden, verlassen.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum