Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Bartaffe

Informationen zur Affenart

Bartaffe (Macaca silenus) Familie / Ordnung / Unterordnung:
Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae) / Primaten (Primates) / Trockennasenaffen (Haplorhini)

Lateinischer Name:
Macaca silenus

Beschreibung:

Bartaffen (auch Wanderu genannt) haben ein schwarzes haarloses Gesicht, das von einer an Wangen und Kinn silberweißen Mähne umrandet wird. Ansonsten ist ihr Fell dunkelbraun bis schwarz. Die schwarze Quaste am Schwanzende erinnert ein bischen an einen Löwen.

Diese stark bedrohte Affenart lebt ausschließlich im südwestlichen Indien. Die als gute Kletterer geltenden tagaktiven Tiere halten sich den größten Teil ihres Lebens auf Bäumen auf und leben in Gruppen von bis zu 20 Tieren, von welchen der größere Teil weibliche Tiere sind. Ihr territoriales Verhalten beweisen sie mit lautem Geschrei, das zur Not auch eine handfeste Auseinandersetzung nach sich ziehen kannn, wenn andere Gruppen sich davon nicht abschrecken lassen.

Hauptsächlich ernährt sich der Bartaffe von Früchten. Daneben verspeist er auch Blätter, Knospen, Insekten und kleine Tiere.

Seine Lebenserwartung beträgt 20 Jahre, in menschlicher Obhut kann er aber sogar bis zu 30 Jahre alt werden. Geschlechtsreif werden Bartaffen mit 4-6 Jahren. Das Jungtier, das nach 6 Monaten Tragzeit zur Welt kommt, wird bis zur Entwöhnung ein Jahr lang von der Mutter gesäugt.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum