Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Berberaffe

Informationen zur Affenart

Berberaffe (Macaca sylvanus) Familie / Ordnung / Unterordnung:
Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae) / Primaten (Primates) / Trockennasenaffen (Haplorhini)

Lateinischer Name:
Macaca sylvanus

Beschreibung:

Der Berberaffe (Macaca sylvanus), der auch unter dem Namen Magot bekannt ist, gehört zu den Makaken aus der Familie der Meerkatzenverwandten.

Aussehen
Er erreicht eine Größe von 45 bis 70 cm und ein Körpergewicht von 5 bis 15 Kilogramm, wobei die Weibchen etwas leichter als die Männchen sind. Die Männchen haben zudem längere Eckzähne im Gebiss. Das Fell dieses Affens ist gelbbraun bis graubraun. das Gesicht des Berberaffens ist dunkelrosa. Er hat Backentaschen zum Verstauen seiner Nahrung.

Lebensraum
Man findet den Berberaffen in Algerien, Gibraltar und Marokko. Dort bewohnt er Eichen- und Zedernwälder. Diese Affenart gilt als stark gefährdet. Insgesamt gibt es noch ca. 10.000 Tiere.

Nahrung/u>
Als Allesfresser ernährt sich der Berberaffe von Früchten, Blättern, Kräutern, Knospen, Insekten, Spinnen und Wurzeln.

Fortpflanzung
Nach der Paarung, die im gesamten Jahr stattfinden kann, beträgt die tragzeit rund 165 Tage. Gewöhnlich kommt ein Jungtier, in Einzelfällen auch Zwillinge zur Welt.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum