Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Berthe-Mausmaki

Informationen zur Affenart

Berthe-Mausmaki (Microcebus berthae) Familie / Ordnung / Unterordnung:
Katzenmakis (Cheirogaleidae) / Primaten (Primates) / Feuchtnasenaffen (Strepsirhini)

Lateinischer Name:
Microcebus berthae

Beschreibung:

der Berthe-Mausmaki (lateinischer Name Microcebus berthae) ist ein Affe der Gattung der Mausmakis und lebt auf Madagaskar. Er ist zudem die kleinste bekannte Affenart. Er bewohnt dort den aus trockenden Laubbäumen bestehenden Kirindy-Wald.

Der Berthe-Mausmaki wird nur knapp 10 cm groß. Zumindest sein Schwanz ist mit gut 14 cm Länge im Verhältnis zu seiner Größe sehr stattlich. Mit maximal 38 Gramm ist er ein Leichtgewicht unter den Affen. Das Fell ist auf der Oberseite kastanienfarben, die Unterseite ist in einem Weiß-Gelb. Der rundliche Kopf ist orange. Zudem hat er eine kurze Schnauze, große Augen und große Ohren. Zwischen den Augen hat dieser Affe einen weißen Fleck.

Der Berthe-Mausmaki ist nachtaktiv und lebt vorwiegend auf den Bäumen. Dort hat er auch in Blätternestern seine Schlafstätte. Tagsüber verfällt er dort in einen Starrezustand, um so Energie zu sparen. Er ernährt sich von Pflanzen und Insekten.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum