Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Brauner Mausmaki

Informationen zur Affenart

Büschelohrmaki (Allocebus trichotis) Familie / Ordnung / Unterordnung:
Katzenmakis (Cheirogaleidae) / Primaten (Primates) / Feuchtnasenaffen (Strepsirhini)

Lateinischer Name:
Allocebus trichotis

Beschreibung:

Der Büschelohrmaki (lateinischer Name Allocebus trichotis), auch Büschelohriger Katzenmaki genannt, gehört zu den Katzenmakis. Wie alle Lemuren findet man diese Affenart nur auf Madagaskar. Dort ist er im Osten und Nordosten beheimatet. Sein natürlicher Lebensraum befinet sich in den Regenwäldern in einer Höhe bis maximal 1.600 Metern.

Der Büschelohrmakiwird etwa 12 bis 16 Zentimetergroß und hat außerdem einen 14 bis 20 Zentimeter langen Schwanz. Sein Körpergewicht liegt bei ca. 65 bis 90 Gramm. Das Fell dieses Affens ist an seiner Oberseite grau-braun. Die Unterseite ist in einem Weißton. Seinen Namen verdankt der Büschelohrmaki seinen büschelartigen Haaren an den Ohren. Er hat eine längliche und abgerundete Schnauze. Seine Hinterbeine sind kräftig.

Der Katzenmaki ist ein nachtaktiver Affe. Am Tage hält er sich in Baumhöhlen auf. In der Trockenzeit von Juni bis September hält er eine Art Winterschlaf und bedient sich aus Fettreserven seines Körpers. Dieser Affe ernährt isch ansonsten von Baumsäften und Insekten.

Der Katzenmaki ist ein monogam lebender Affe, der nach der Trächtigkeit im Januar oder Februar in den meisten Fällen ein einzelnes Jungtier zur Welt bringt.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum