Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Claire-Mausmaki

Informationen zur Affenart

Claire-Mausmaki (Microcebus mamiratra) Familie / Ordnung / Unterordnung:
Katzenmakis (Cheirogaleidae) / Primaten (Primates) / Feuchtnasenaffen (Strepsirhini)

Lateinischer Name:
Microcebus mamiratra

Beschreibung:

Das Fell der Mausmakis ist kurz und weich.Die Fellfarbe ist rötlich-braun mit einem weißen Aalstrich auf der vorderen Hälfte des Rückens und einem gelblich weißen Bauchfell. Der Aalstrich verläuft in der hintern Hälfte des Rückens. Die Farbe des rundlichen Kopfes ist etwas intensiver als die des restlichen Körpers. Große runde Augen lassen darauf schließen, das es sich um nachtaktive Tiere handelt.

Diese Mausmaki-Art ist in den Regenwäldern der Insel Nosy Be vor der Westküste Madagaskars endemisch. Das heißt, sie kommt ausschließlich dort vor. Erstmals 2006 beschrieben ist der Claire-Mausmaki noch recht unerforscht.

Es wird aber vermutet, das die Claire-Mausmakis nachtaktiv sind und die Tage in Baumhöhlen oder selbstgebauten Blätternestern verschlafen wie alle Mausmakis. Auf allen Vieren oder springend sind sie meist auf Bäumen unterwegs und dürften Allesfresser sein,die sich hauptsächlich von Früchten und Insekten ernähren. Über ihre Lebenserwartung und die Fortpflanzung gibt es noch keine genauen Angaben.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum