Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Goldbrauner Mausmaki

Informationen zur Affenart

Goldbrauner Mausmaki (Microcebus ravelobensis)
Familie / Ordnung / Unterordnung:
Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae) / Primaten (Primates) / Altweltaffen (Catarrhini)

Lateinischer Name:
Microcebus ravelobensis

Beschreibung:

Der Goldbraune Mausmaki (lateinischer Name: Microcebus ravelobensis) ist eine Primatenart der Lemuren. der Goldbraune Mausmaki erreicht eine Körpergröße von 12 bis 14 Zentimeter. Außerdem wird ihr Schwanz 14 bis 17 Zentimeter lang. Sie werden durchschnittlich 80 Gramm schwer. Ihr Fell ist am Rücken goldbraun, wie der Name schon sagt, der Bauch hellgelb. Der Kopf ist klein, die Ohren sind groß und dunkelbraune Ringe umfassen die großen Augen. Goldbraune Mausmakis leben in trockenen Wäldern nur auf Madagaskar. Ihre Verbreitungsregion ist dort Ankarafantsika. Sie sind nachtaktiv, Baumbewohner und bewegen sich springend fort. Am Tag schlafen sie in Nestern aus Blättern. Vermutlich sind die Goldbraunen Mausmakis Allesfresser

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum