Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Nördlicher Gabelstreifenmaki

Informationen zur Affenart

Nördlicher Gabelstreifenmaki (Phaner electromontis) Familie / Ordnung / Unterordnung:
Katzenmakis (Cheirogaleidae) / Primaten (Primates) / Feuchtnasenaffen (Strepsirhini)

Lateinischer Name:
Tarsius tarsier

Beschreibung:

Der Nördliche Gabelstreifenmaki (lateinischer Name Phaner electromontis) gehört zur Gruppe der Lemuren. Man findet ihn auf der Insel Madagaskar in der Region Montagne d’Ambre im Norden. Der Lebensraum dieses Affens besteht aus Regenwäldern, aber auch trockenen Wäldern in einer Höhe bis maximal 1500 Metern.

Dieser Affe ist einer der größeren Vertreter aller Gabelstreifenmakis. Das Fell des Nördlichen Gabelstreifenmakis ist silber-grau. Auf dem Rücken befindet sich ein breiter Aalstrich, der bis zur Schwanzwurzel reicht. Zudem hat er die für Gabelstreifenmakis typischen beiden schwarzen Streifen vom oberen Kopf über die Augen bis hin zur Schnauze.

Die Lebensweise dieses Affens ist noch recht unerforscht, dürfte aber der anderer Gabelstreifenmakis ähneln. So gilt als sehr wahrscheinlich, dass auch der Nördliche Gabelstreifenmaki nachtaktiv ist.

Zu seiner Nahrung dürften Pflanzen, Baumsäfte und Insekten gehören.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum