Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Schwarzweißer Vari

Informationen zur Affenart

Schwarzweißer Vari Familie / Ordnung / Unterordnung:
Gewöhnliche Makis (Lemuridae) / Primaten (Primates) / Feuchtnasenaffen (Strepsirhini)

Lateinischer Name:
Varecia variegata

Beschreibung:

Der Schwarzweiße Vari (Varecia variegata) gehört zur Ordnung der Primaten aus der Lemurengruppe und zur Familie der Gewöhnlichen Makis. Er lebt nur auf Madagaskar und hier bevorzugt er die östlichen Regenwälder der Insel.

Charakteristisch für diese Art ist die hundeartige Schnauze mit langer Zunge und die weiße Halskrause. Auch seine Ohrbüschel sind recht auffällig. Ebenfalls typisch für ihn ist seine schwarzweiße Fellfärbung, der er seinen Namen verdient. Je weiter südlich er auf der Insel lebt, um so weißer wird sein Fell. Generell erreichen die Tiere ein Gewicht von 2,6 - 4,1 kg. Ihr Körper ist 43 - 57 cm lang und ihr 60 - 65 cm langer Schwanz ist dicht behaart. Größtenteils ernährt er sich von Früchten, aber auch von Blättern und Nektar.

Der Schwarzweiße Vari ist ein typischer tagaktiver Baumbewohner. Er lebt in Familiengruppen mit zwei bis fünf Tieren zusammen. Zwischen zwei bis drei Jahren sind die Tiere geschlechtsreif. Nach der Paarung beträgt die Tragzeit 90 - 100 Tage und im September/Oktober bringt das Weibchen ein oder zwei Jungen zur Welt. Nach vier Monaten werden die Jungtiere entwöhnt. Die Lebenserwartung des Schwarzweißen Varis beträgt im günstigsten Fall 25 Jahre.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum