Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Sumatra-Orang-Utan

Informationen zur Affenart

Sumatra-Orang-Utan (Pongo abelii) Familie / Ordnung / Unterordnung:
Menschenaffen (Hominidae) / Primaten (Primates) / Trockennasenaffen (Haplorhini)

Lateinischer Name:
Pongo abelii

Beschreibung:

Der Sumatra-Orang-Utan (Pongo abelii) gehört zur Gattung der Menschenaffen. Ihn findet man nur auf der Insel Sumatra. Im Gegensatz zu den Borneo-Orang-Utans ist ihr Fell rötlich-braun und bei den männlichen Vertretern wachsen die Backenwülste flach am Kopf und sind mit weißen Haaren bedeckt. Sie sind tagaktiv und leben auf Bäumen. Allerdings gehen sie nicht auf den Boden, um Nahrung zu suchen.

Ihr Speiseplan enthält Pflanzen, Blätter, Früchte und Baumrinden, manchmal auch Insekten und Kleingetier. Meistens sind sie allein, es kommt aber vor, dass zwei Weibchen zusammen tagelang auf Nahrungssuche gehen. Die Jungtiere streifen lange Zeit ohne Territorium durch die Gegend, die Alttiere bewohnen ein festes Revier.

Sie sind etwas sozialer geprägt als die Borneo-Orang-Utans und kennen ihre Nachbarn genau. Auch hier paaren sich die Weibchen entweder freiwillig oder werden von den Wanderern gezwungen. Das Weibchen ist acht bis neun Monate schwanger und bekommt ein Junges. Bis zu einem Alter von zwei Jahren wird das Jungtier mit Nahrung versorgt und im Alter von vier Jahren entwöhnt. Die Geschlechtsreife ist bei den Weibchen mit sieben, bei den Männchen im Alter zwischen acht und fünfzehn Jahren erreicht. Ihre Lebensdauer beträgt in freier Natur fünfzig Jahre.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum