Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Tibetanischer Bärenmakak

Informationen zur Affenart

Tibetanischer Bärenmakak Familie / Ordnung / Unterordnung:
Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae) / Primaten (Primates) / Trockennasenaffen (Haplorhini)

Lateinischer Name:
Macaca thibetana

Beschreibung:

Der Tibetanische Bärenmakak, auch kurz Tibetmakak genannt, (lateinisch Macaca thibetana) gehört zur Gattung der Makaken innerhalb der Familie der Meerkatzenverwandten. Man findet diese Affenart in Südchina in Wäldern bis zu 2000 Metern Höhe.

Der Tibetanische Bärenmakak wird 50 bis 70 Zentimeter groß und 9 bis 18 Kilogramm schwer, wobei die Männchen rund vier Kilo schwerer als die Weibchen sind. Das Fell dieses Affens ist dicht und grau-braun. Als Schwanz haben sie lediglich einen recht kurzen Stummel.

Der Tibetmakat ist ein Allesfresser. Hauptsächlich ernährt er sich von Früchten, aber auch von Pflanzen und Insekten.

Die Geschlechtsreife tritt zwischen 2,5 und 7 Jahren ein. Die Tragezeit beträgt etwa 1/2 Jahr. Dann erblickt meist ein Junges die Welt.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum