Affenlexikon alle Affenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Südlicher Wollmaki

Informationen zur Affenart

Südlicher Wollmaki (Avahi meridionalis) Familie / Ordnung / Unterordnung:
Indriartige (Indriidae) / Primaten (Primates) / Feuchtnasenaffen (Strepsirhini)

Lateinischer Name:
Avahi meridionalis

Beschreibung:

Der Westliche Wollmaki (lateinischer Name: Avahi occidentalis) ist ein Affe der Lemurengruppe. Der Nordwestliche Wollmaki und der Cleese-Wollmaki wurden kürzlich als eigenständige Arten abgetrennt.

Westliche Wollmakis haben ein Größe von 25 bis 30 Zentimetern. Der Schwanz beträgt 31 bis 37 Zentimeter Länge und und sie wiegen 0,7 bis 1,0 Kilogramm. Ihr Fell ist wollig, und auf der Oberseite olivbraun, die Unterseite ist hellgrau gefärbt. Der buschige Schwanz ist grau gefärbt. Das Gesicht mit einer runden Form besteht aus kurzen hellgrauen Haaren. Die Ohren sind klein und unauffällig, dagegen die Augen sehr groß, welche mit dicken dunklen Augenringen umgeben sind.

Westliche Wollmakis leben nur auf Madagaskar. Dort leben sie in Trockenwäldern im nordwestlichen Teil der Insel.

Diese Affen sind nachtaktive Baumbewohner, die in Kleingruppen leben. Tagsüber schlafen sie im Blätterdickicht. Nahrungssuche ist nachts angesagt. Die Gruppen haben feste Reviere mit 1 bis 2 Hektar.

Werbung


andere Lexika
Frösche
Schlangen
Spinnen
Insekten

(c) 2006 by lexikon-affen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum